Edmund Wenzel  -  Coleopterologische Biographie

Als Stiergeborener (5.5.1949) spielte die Biologie und
insbesondere die Tierwelt schon immer eine bedeutende Rolle in
meinem Leben. Waren es in der Kindheit die Beschäftigung mit
Echsen, Molchen und Fröschen, so weiteten sich schon bald die
Interessensgebiete. Von der Skelettpräparation eines
geschlachteten Kaninchens bis zum Mikroschnitt eines
Alpenveilchenstengels - vom Präparieren eines Schmetterlings bis
zum Ausstopfen eines Igelbalges - alles was mit Biologie zu tun
hatte, begeisterte mich. Neben die obligatorische
Schmetterlingssammlung gesellte sich schon bald eine Dipteren-
und Hymenopterensammlung.

Beobachtungen an Hirschkäfern waren es, die mich ab meinem 14.
Lebensjahr in starkem Maße für die Käfer interessierten, und
hier im besonderen für die Lamellicornier.

Nach einer Pause, bedingt durch Studium ( Biologie, Chemie,
Lehramt ) und Familiengründung, knüpfte ich 1972 genau mit
dieser Familie wieder an meine frühere coleopterologische
Tätigkeit an. Neben dem Aufbau einer Sammlung mitteleuropäischer
Lamellicornier stand besonders die Verhaltensbiologie der
heimischen Geotrupes-Arten im Mittelpunkt meines Interesses.

Die Zusammenarbeit mit dem Naturwissenschaftlichen Verein
Wuppertal und dessen entomologischer Sektion intensivierte meine
coleopterologische Tätigkeit. Durch Dr. Wolfgang Kolbe und die
ökologischen Wochenendtagungen im Fuhlrott-Museum Wuppertal trat
ich in Kontakt mit der Arbeitsgemeinschaft Rheinischer
Koleopterologen. Seit 1982 arbeitete ich in dieser Gruppierung
des Naturhistorischen Vereins Bonn intensiver mit. Dabei wandte
sich meine coleopterologische Tätigkeit stärker faunistischen
Fragestellungen zu, besonders der des Bergischen Landes. Als
Freund, Lehrer und "Käfervater" stand mir seit dieser Zeit Hans
Gräf, Solingen,  mit all seinem Wissen und seinen Käfern immer
hilfreich zur Seite.

Schon bald wurde ich stärker in den Aufgabenbereich der AG
Rheinischer Koleopterologen eingebunden und übernahm
verschiedenste Aufgaben, bis hin zur Ausrichtung der
Jahreshauptexkursion.

Im März 1994 wurde ich zum Vorsitzenden der AG Rheinischer
Koleopterologen gewählt. In meiner Amtszeit versuchte ich, die
AG inhaltlich zu modernisieren und durch Ausstellungen und
Rundfunkbeiträge für ein interessiertes Publikum zu öffnen.
Bedingt durch unüberbrückbare inhaltliche und personelle
Differenzen legte ich 1998 den Vorsitz in der AG nieder.

Am 21. Juni 2000 wurde COLEO gegründet, zun dessen Vorsitzenden
ich gewählt wurde. Die Gründung erfolgte in der Überzeugung, die
erfolgreiche coleopterologische Arbeit vergangener Jahre
weiterführen zu können. Als Vorsitzender von COLEO - der
Gemeinschaft für Coleopterologie werde ich mich bemühen, diesen
Zusammenschluß engagierter Coleopterologen zu einer Gemeinschaft
werden zu lassen, die sich den Wünschen ihrer Mitarbeiter
verpflichtet fühlt, Zukunfts- und Öffentlichkeitsorientiert
agiert und offen für aktuelle Fragestellungen ist.

e-mail: Wenzel-Radevormwald@t-online.de

 

Literaturliste

Wenzel, E. (1986):Käferkundliche Beobachtungen am Wegesrand.-In: Kolbe, W.: Aus dem Leben der Schmetterlinge, Käfer, Ameisen, Mücken und anderer Insekten,2,42-49

Wenzel, E. (1988):Die Käferfauna des oberbergischen Ülfetals, Teil I.- Jber. naturwiss. Ver. Wuppertal,41,35-52

Wenzel, E. (1989):Die Käferfauna des oberbergischen Ülfetals, Teil II.-Jber. naturwiss. Ver. Wuppertal,42,18-32

Wenzel, E. (1989):Die Pfingstexkursion vom 13. bis 15.5.1989 an die Nahe.- Rundschreiben Arb.gem Rhein. Koleopterologen,66-82

Wenzel, E. (1991):Bericht über die Pfingstexkursion der Arbeitsgemeinschaft Rheinischer Koleopterologen an die Nahe vom 18.-20.V.1991.-Mitt. Arb.gem Rhein. Koleopterologen,1(3/4),100-128

Wenzel, E. (1991):Nachweise bemerkenswerter Käferarten aus dem Bergischen Land.- Mitt. Arb.gem Rhein. Koleopterologen,1(2),35-42

Wenzel, E. (1994):Revision rheinischer Käfernachweise nach dem zweiten Supplementband zu den Käfern Mitteleuropas. Teil IV: Latridiidae, Mycetophagidae (Ins,. Col.).-Mitt. Arb.gem. Rhein. Koleopterologen,4(3), 153-178

Wenezl, E. (1994):Untersuchungen zur Ökologie und Phänologie laubwaldtypischer Koleopterenassoziationen im Bergischen Land bei Radevormwald (Ins.,Col.).-Mitt. Arb.gem. Rhein. Koleopterologen,4(1),7-40

Wenzel, E. (1995):AG INTERN, Informationen aus dem Kollegenkreis 1995.-Mitt. Arb.gem. Rhein. Koleopterologen,5(4),191-194

Wenzel, E. (1995):Vier bemerkenswerte Käfernachweise aus dem Bergischen Land (Col., Sphaeritidae, Staphylinidae, Byrrhidae).-Mitt. Arb.gem. Rhein.Koleopterologen,5(4),198-200

Matern, H. D. & E. Wenzel (1996):Untersuchungen zur Käferfauna (Col.) ausgewählter Landschaftselemente der südlichen Eifel.-Mitt. Arb.gem. Rhein. Koleopterologen,6(2),67-82

Stüben, P. & E. Wenzel (1996):Zur Käferfauna (Col.) eines Ton- und Sandabbau- gebietes im Niederrheinischen Tiefland.-Mitt. Arb.gem. Rhein. Koleopterologen,6(3),135-183

Wenzel, E. (1997):70 Jahre Arbeitsgemeinschaft Rheinischer Koleopterologen Decheniana Beihefte 36,1-12

Wenzel, E. (1997):Die "Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft..." - gestern, heute und morgen.-Mitt. Arb.gem. Rhein. Koleopterologen,7(1),3-6

Wenzel, E. (1997):Die Uferkäferfauna (Coleoptera) der Bever-Talsperre bei Hückeswagen im Bergischen Land Decheniana Beihefte,36,279-350

Wenzel, E. (1998):AG Intern, Informationen aus dem Kollegenkreis. Überreichung des Rheinlandtalers an Dr. Wolfgang KOLBE.-Mitt. Arb.gem. Rhein. Koleopterologen,8(2),59-72

Wenzel, E. (1998) :Die Käfer der Bevertalsperre - eine unbekannte Seite eines bekannten Gewässers.-Leiw Heukeshoven, Mitteilungsblatt des BGV - Abt. Hückeswagen,37,58-68

Wenzel, E. (1999):Peter Eigen - Insektenforscher aus Leidenschaft.-Leiw Heukeshoven, Mitteilungsblatt des BGV - Abt. Hückeswagen,38,49-51

Wenzel, E. (1999):Koleopterologische Bestandserhebung im Naturschutzgebiet "Steinbruch Hofermühle-Süd" bei Heiligenhaus (Ins.,Col.).-Gutachten für Heiligenhauser Verein für wissenschaftliche Naturschutzpatenschaft e.V.,75 S.

Wenzel, E. (2000):Der Maikäfer - Die Wahren Herrscher-Wissenswertes aus der Welt der Wirbellosen.-Fuhlrott-Museum Wuppertal,95-96

Wenzel, E. (2000):Die Insektenwelt von Schloßböckelheim. Schönheiten und seltene Kleinode in einer einzigartigen Landschaft.- ??

Wenzel, E. (2000):Hirschkäfer-Schutzprogramm, Tipps und Anmerkungen zum Schutz des Hirschkäfers.-COLEO-Arbeiten und Berichte aus der Coleopterologie, Sonderheft,10 S.

Wenzel, E. (2001):Erfassung und Schutz eines Hirschkäferbestandes im Vogelsangbachtal bei Heiligenhaus (Ins.,Col.Lucanidae).-COLEO-Arbeiten und Berichte aus der Coleopterologie,2,15-26

Wenzel, E.(2001):Waldameisen finden Käfer zum Reinbeißen - Käfer als Beute der Waldameisen.-COLEO-Arbeiten und Berichte aus der Coleopterologie,2,27-31